Das Leben geht weiter - Sommer im Erzgebirge

Das Leben geht weiter - Sommer im Erzgebirge

Mein erstes Stoppelfeld

Wir sind viel unterwegs, unterwegs auf Gletschers Pfaden, nur eben nicht mehr zu dritt … Frauchen versucht den Tod ihres geliebten Vierbeiners auf diese Weise zu verarbeiten und ich gebe mein Bestes, sie dabei fröhlich zu machen.
So erlebe ich zum ersten Mal in meinem Leben ein Stoppelfeld. Ich renne wie verrückt auf den Stoppeln herum. Die piksen ganz schön. Und von dem Duft kriege ich gar nicht genug. Frauchen macht sich den Spaß und legt sich auch in das stachelige Zeug. So haben wir beide Stroh „im Haar“, zum Glück nur im Haar und nicht im Koppe …
Ich darf über die Wiesen flitzen, mich im hohen Gras verstecken, durch Wälder streifen, coole und komische Sachen entdecken.
Manchmal gebe ich mich ganz musikalisch und tue so, als würde ich etwas von Noten verstehen und „helfe“ so Frauchen beim Üben …

Und wenn ich vom vielen Herumtoben ganz müde bin, falle ich auf dem Sofa um, schlafe tief und fest und träume - zum Beispiel vom anstehenden Urlaub in Spanien mit meinen Zweibeinern …

Copyright © 2020 by ARCHIBALD MAEL of the incredible twentyfour
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok